Denis Scheck empfiehlt: Joost Zwagerman, „Duell“

Wir freuen uns sehr, dass es dieses wundervolle Buch in die Sendung „Druckfrisch“ geschafft hat! Hier ist der Beitrag von Denis Scheck.

Worum es geht:

41kfklwsccl-_sx315_bo1204203200_Jelmer Verhooff ist der junge Direktor des »Hollands Museum« in Amsterdam, ein hipper Aufsteiger innerhalb der Kunstwelt. Nun aber muss sein Museum wegen Brandschutzmängeln geschlossen werden. Als letzte Ausstellung vor der Schließung hat er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Junge holländische Künstler sollen sich mit Meisterwerken der Sammlung auseinandersetzen. Der Titel der Schau: »Duel. Dutch Artists Challenged by Modern Masters.«

Besonders angetan ist er von einer jungen Malerin, die sich darauf spezialisiert hat, bedeutende Gemälde detailgenau zu kopieren. Diese wählt ein Schlüsselwerk von Mark Rothko und schafft ein verblüffend originalgetreues Abbild. Nach dem Ende der Ausstellung stellt dann allerdings der Restaurator des Museums fest, dass nun die Kopie in der Sammlung ist. Das Original wurde von der Malerin gestohlen.

51ykifpuuxlJelmer Verhooff findet heraus, dass Emma Duiker nicht nur Gemälde kopiert, sondern eine Konzeptkünstlerin ist, deren eigentliches Werk darin besteht, Rothkos Gemälde ohne jeden Hinweis auf dessen Wert und Bedeutung an alltäglichen Orten auf einfache Menschen wirken zu lassen.

Verhooff macht sich sofort daran zu recherchieren, wo sich das Original befindet, um es zurückzustehlen. Er lässt Emma Duikers Computer hacken, und als er erfährt, dass der Rothko in der Schule für Lernbehinderte einer slowenischen Kleinstadt gezeigt wird, macht er sich zusammen mit dem Restaurator auf den Weg. Doch er hat Emma Duiker weit unterschätzt …

 

Erschienen als Print-Titel im Weidle-Verlag. eBook bei Culturbooks.

Denis Scheck empfiehlt: Joost Zwagerman, „Duell“

„Ministerium für öffentliche Erregung“ – die Erzählungen von Amanda Lee Koe sind da!

Amanda-Lee-Koe_Ministerium_350Gedruckt und digital liegen sie nun vor: Amanda Lee Koes mehrfach preisgekrönte Erzählungen, die unter dem Originaltitel „Ministry of Moral Panic“ erschienen. Nun bei uns – Hardcover, Fadenbindung, Lesebändchen. Ein wunderschönes Buch für wunderbare Geschichten.

Amanda Lee Koe betrat die Bühne der Weltliteratur mit einem Knall: Das Debüt der jungen Autorin, die in Singapur und New York lebt und u.a. als Literaturredakteurin für den Esquire arbeitet, wurde mit Preisen überhäuft. Es gewann den Singapore Literature Prize for English Fiction und den Book Award for Best Fiction, stand auf der Longlist für den Frank O’Connor Award und wurde unter die zehn besten englischen Bücher Singapurs der letzten 50 Jahre gewählt.

Koe schreibt über Außenseiter und Querköpfe, über verlorene Individuen, die sich durch eine in Schieflage geratene Welt bewegen. Zeitgemäß, einfallsreich, atemberaubend. Es geht um Leidenschaften, Abhängigkeiten, Identität, Sex und (verlorene) Liebe.

Ein ungleiches Pärchen fasst den Entschluss, bei ihren Rendezvous alle Parks der Insel abzuklappern; ein Mann trifft in einer Bar einen Transsexuellen, den er als Junge gedemütigt hatte, und lässt sich von ihm abschleppen; eine Kellnerin bedient einen alternden Serienstar, in den sie als kleines Mädchen verliebt war, am nächsten Morgen wird er tot in seinem Bett aufgefunden.

Warum es uns gefällt
Geschichten wie ein Schlag. Nicht wie ein brutaler Schlag ins Gesicht, sondern wie ein Herztreffer, ein Blattschuss, ein wilder Hieb, der den Zentralmuskel des Gefühls für einen kurzen Moment aus dem Takt bringt und wilde, aufregende Wahrheiten offenbart.

Presse
»Diese umwerfende Kurzgeschichtensammlung ist formal ebenso bahnbrechend, wie zutiefst menschlich, mitfühlend und erkenntnisreich.« Huzir Sulaiman, Theaterautor

»Der vielleicht aufregendste Debut-Erzählband einer singapurischen Autorin. Die kaleidoskophafte Bandbreite der Themen, die Lebendigkeit der Figuren, offenbart ein tiefes emotionales und psychologisches Verständnis. Die Autorin präsentiert sich als herausragend kompetente, lyrische Erzählerin.« Quarterly Literary Review Singapore

amanda-koe
Amanda Lee Koe. Foto (c) Kirsten Tan

Die Autorin
Amanda Lee Koe lebt in Singapur und New York. Sie arbeitet als Herausgeberin ihres eigenen Literaturjournals Ceriph, für das Designstudio StudioKelaido sowie als Literaturredakteurin für den Esquire. 2013 war sie Honorary Fellow des Iowa International Writing Program. Die im gleichen Jahr erschienene Kurzgeschichtensammlung »Ministerium für öffentliche Erregung« (Original: »Ministry of Moral Panic«) erhielt 2014 den Singapore Literature Prize for English Fiction, 2016 den Singapore Book Award for Best Fiction, stand auf der Longlist für den Frank O’Connor International Short Story Award 2014 und wurde unter die 10 besten englischen Bücher Singapurs der letzten 50 Jahre gewählt. Texte von Amanda Lee Koe sind in Magazinen in Hongkong, den USA und Deutschland erschienen.

Zum Buch hier entlang.

Sprecht uns an, wenn Ihr Interesse an Rezensionsexemplaren habt oder die Autorin auf der Frankfurter Buchmesse interviewen wollt.

Termine mit Amanda Lee Koe hier entlang.

„Ministerium für öffentliche Erregung“ – die Erzählungen von Amanda Lee Koe sind da!

Out now: „Schmutz, Katz & Co.“

Schäfer_Schmutz_Katz_coWir möchten Euch auf einen Titel aufmerksam machen, der uns ganz besonders am Herzen liegt. In diesen Tagen – ein Jahr nach seinem viel zu frühen Tod – ist Carlo Schäfers Erzählband »Schmutz, Katz & Co« erschienen, der das erzählerische Werk Schäfers versammelt. Als Hardcover mit Lesebändchen und mit einem Vorwort von Thomas Wörtche.

Carlo Schäfer schreibt da weiter, wo Nikolai Gogol, Franz Kafka und Daniil Charms aufgehört haben: Über das Groteske und Irre der Welt – präzise, genau, wahnwitzig, komisch und hammerhart.

Der Erzählband versammelt Carlo Schäfers Prosatexte, allesamt Meisterwerke literarischer (Hoch-)Komik. Der subtil gewobene Miniaturenroman »Der Tod dreier Männer“, angesiedelt in zutiefst verbrecherischen Gegenden der menschlichen Seele; der brillante Kurz-Krimi »Kinder und Wölfe«; die fiese Erzählung »Kurpfalz is Himmel« – und die perfekt komponierte lange Novelle »Dr. Katz, der vermutlich schwärzeste Text der deutschen Literatur. Der allmähliche Zerfall des Schullehrers Katz, der auf die Gleichgültig der Welt mit womöglich noch größerer Indolenz reagiert ist verzweifelt, melancholisch, gnadenlos und konsequent bis zum bitteren Ende.

So leise radikal, so konsequent verzweifelt-heiter-giftig, so kompromisslos subversiv ist unsere Welt in der deutschsprachigen Literatur seit ewigen Zeiten nicht mehr in eine ästhetisch brillante Form gebracht worden.

 

Carlo Schäfer (c)  Christian Buck
Carlo Schäfer (c) Christian Buck

Gerne schicken wir Euch ein Rezensionsexemplar des Buches zu. Mehr Informationen zu Autor und Buch findet Ihr hier. Eine Leseprobe (PDF) findet Ihr hier.

Wir möchten Euch auch zu unserer Premierenfeier einladen: Am 20.10.16 um 19:30 Uhr im Odyssee Kult, Frankfurt, Weberstraße 77. Frank Göhre liest aus den Texten von Carlo Schäfer, anschließend Verlagsparty.

 
Aktuelle CulturBooks:
Carlo Schäfer: Schmutz, Katz und Co. Das erzählerische Werk. Mit einem Vorwort von Thomas Wörtche. CulturBooks unplugged, Oktober 2016. Hardcover mit Lesebändchen. 304 Seiten. 20,00 Euro (D), 20,50 Euro (A). ISBN 978-3-95988-019-0. eBook: 13,99 Euro. Zum Buch.

Joost Zwagerman: Duell. Novelle. Aus dem Niederländischen und mit einem Nachwort von Gregor Seferens. CulturBooks Maxi, September 2016. Digitale Lizenz. Circa 160 Seiten. 9,99 Euro. ISBN 978-3-9598-805-3. Zum Buch.

Ann-Marie Ljungberg: Dunkelheit, bleib bei mir (Mörker, stanna hos mig Alfabeta, 2009). Roman. Aus dem Schwedischen von Eva Scharenberg. Mit einem Vorwort von Björn Sandmark. CulturBooks Longplayer, September 2016. Digitale Lizenz. Circa 208 Seiten. 14,99 Euro. ISBN 978-3-95988-054-1. Zum Buch.

Out now: „Schmutz, Katz & Co.“

Zwei Titel, unplugged, zur Buchmesse: Carlo Schäfer und Amanda Lee Koe

We proudly present (und platzen zwischendurch ein wenig vor Stolz): unsere zwei gedruckten Titel diesen Herbst.

Schmutz, Katz & Co.

Schäfer_Schmutz_Katz_coDieser Erzählband versammelt Carlo Schäfers Prosatexte, allesamt Meisterwerke literarischer (Hoch-)Komik. Der subtil gewobene Miniaturenroman »Der Tod dreier Männer“, angesiedelt in zutiefst verbrecherischen Gegenden der menschlichen Seele; der brillante Kurz-Krimi »Kinder und Wölfe«; die fiese Erzählung »Kurpfalz is Himmel« – und die perfekt komponierte lange Novelle »Dr. Katz, der vermutlich schwärzeste Text der deutschen Literatur. Der allmähliche Zerfall des Schullehrers Katz, der auf die Gleichgültig der Welt mit womöglich noch größerer Indolenz reagiert ist verzweifelt, melancholisch, gnadenlos und konsequent bis zum bitteren Ende. Und dabei rasend komisch, das exakte Gegenstück von „lustig“.

Carlo Schäfer schreibt da weiter, wo Nikolai Gogol, Franz Kafka und Daniil Charms aufgehört haben: Über das Groteske und Irre der Welt – präzise, genau, wahnwitzig, komisch und hammerhart.

So leise radikal, so konsequent verzweifelt-heiter-giftig, so kompromisslos subversiv ist unsere Welt in der deutschsprachigen Literatur seit ewigen Zeiten nicht mehr in eine ästhetisch brillante Form gebracht worden.

Mehr über das Buch hier.

Ministerium für öffentliche Erregung

Amanda-Lee-Koe_Ministerium_350Amanda Lee Koe betrat die Bühne der Weltliteratur mit einem Knall: Das Debüt der jungen Autorin, die in Singapur und New York lebt und u.a. als Literaturredakteurin für den Esquire arbeitet, wurde mit Preisen überhäuft. Es gewann den Singapore Literature Prize for English Fiction und den Book Award for Best Fiction, stand auf der Longlist für den Frank O’Connor Award und wurde unter die zehn besten englischen Bücher Singapurs der letzten 50 Jahre gewählt.

Koe schreibt über Außenseiter und Querköpfe, über verlorene Individuen, die sich durch eine in Schieflage geratene Welt bewegen. Zeitgemäß, einfallsreich, atemberaubend. Es geht um Leidenschaften, Abhängigkeiten, Identität, Sex und (verlorene) Liebe.

Geschichten wie ein Schlag, ein Herztreffer, ein Blattschuss, ein wilder Hieb, der den Zentralmuskel des Gefühls für einen kurzen Moment aus dem Takt bringt und wilde, aufregende Wahrheiten offenbart.

Mehr zu diesem Titel hier.

 

Besucht uns an unserem Stand auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1, D81!

Zwei Titel, unplugged, zur Buchmesse: Carlo Schäfer und Amanda Lee Koe

CulturBooks-Veranstaltungen in Hamburg, Berlin und Frankfurt – unsere Buchpremieren und Lesungen im Oktober 2016

CulturBooks-Buchpremieren und Lesungen im Oktober 2016

Die Frankfurter Buchmesse rückt näher, Sie finden uns ab dem 19.10. in Halle 4.1, D81. Bitte kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Austausch und Gespräche. Unser Herbstprogramm finden Sie hier. Aus Singapur ist unsere Autorin Amanda Lee Koe zu Gast, die ersten Lesungstermine stehen fest, weitere folgen:

amanda_lee_koe_copyright_by_kirsten_tan

Buchpremiere
15.10. BIRDLAND, Hamburg, Eimsbüttel, Gärtnerstraße 122: Literaturparty! „CulturBooks & Friends“: Die Hamburger Verlage Ariadne, CulturBooks und Edition Nautilus präsentieren aktuelle Bücher. CulturBooks feiert Buchpremiere mit der aus Singapur angereisten Amanda Lee Koe und ihrem mehrfach preisgekrönten Buch „Ministerium für öffentliche Erregung“. Deutsche Stimme: Zoë Beck.
Die Edition Nautilus ist mit Ingvar Ambjørnsen und seinem neuen Roman zu Gast (vorgestellt von der Übersetzerin Gabriele Haefs) und Verlegerin Else Laudan präsentiert die neuen Bücher des Ariadne Verlags. Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr. VVK €10

Verlagsparty
20.10. RESTAURANT ODYSSEE KULT, Frankfurt, Nordend, Weberstraße 77: Verlagsparty und Buchpremiere: CulturBooks präsentiert die Herbstneuerscheinungen: Carlo Schäfer: „Schmutz, Katz & Co“ und Amanda Lee Koe: „Ministerium für öffentliche Erregung“. Deutsche Stimme: Zoë Beck. Eintritt frei. Beginn: 19:00 Uhr.

Lesungen
17.10. BUCHHANDLUNG OCELOT, Berlin, Mitte, Brunnenstraße 181: Lesung mit Amanda Lee Koe. Deutsche Stimme: Zoë Beck. Eintritt frei. Beginn: 20:30 Uhr.

20.10. BUCHMESSE FRANKFURT, Leseinsel der unabhängigen Verlage: Lesung mit Amanda Lee Koe. Deutsche Stimme: Zoë Beck. 12:00 Uhr.

CulturBooks-Veranstaltungen in Hamburg, Berlin und Frankfurt – unsere Buchpremieren und Lesungen im Oktober 2016

„Regionen des Wahnsinns und des Traums“ – Jan Jacob Slauerhoff: Das verbotene Reich.

Slauerhoff_Reich_Cover240Das Buch

Hauptfigur des Romans ist der portugiesische Dichter Luís de Camões (1524–1580), der Schöpfer des portugiesischen Nationalepos »Die Lusiaden«. Er wird als großer Suchender gezeigt, als Abenteurer und Liebeskranker, der mit seinem Vater bricht und sich nach Macao einschifft, damals portugiesische Kolonie. Auf Befehl des Königs muss er als Gefangener reisen und soll nach seiner Ankunft als Soldat dienen. In Macao untergetaucht, begegnet Camões der jungen Pilar, die er, geschwächt und verwirrt durch seine abenteuerliche Flucht, für seine geliebte Diana hält. Er musste sie verlassen, weil der Sohn des Königs ein Auge auf sie geworfen hatte. Und dann gibt es 400 Jahre später einen irischen Funker, der durch Schiffbruch völlig aus der Bahn geworfen wird, sich verliert und glaubt, mit einem schreibenden Mann in jahrhundertealten Kleidern zu verschmelzen …

Diese Parabel über einen, der das abgesteckte Terrain bürgerlicher Restriktionen verlässt, der die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Sinn und Wahnsinn überschreitet und so die Möglichkeiten einer neuen Freiheit entdeckt, ist als Grundthema im Werk Slauerhoffs der Ausdruck seines eigenen lebenslangen Kampfes gegen eine verhasste bürgerliche Gesellschaft.

»Ein Heimwehbuch eines aufgejagten Dichters voller Weltschmerz, Weltverachtung und Mysterium« nennt Thelen den sprachgewaltigen Roman, dessen geheimnisvollem Sog man sich nicht entziehen kann.

Warum es uns gefällt

Es ist ein Abenteuerroman, der die Phantasie herausfordert, einer, der sich in die Regionen des Wahnsinns und des Traums hineinwagt; nicht Piraten sind die Hauptpersonen, sondern ein Dichter und eine schöne Frau, deren Liebe so groß ist, dass sie Raum und Zeit überwindet.

Pressestimmen

„In Albert Vigoleis Thelen, dem Autor der ‚Insel des zweiten Gesichts hat dieser Weltumsegler seines Innern einen späten, dafür aber kongenialen Übersetzer gefunden“ Gert Ueding

»Das ist ein Stück Traumliteratur von der feinen Art und beginnt auch so: ›Im September des Jahres 1540, als Lian Po nahezu achtzehn Jahre bestanden hatte, kam vor dem Nordtor eine kaiserliche Gesandtschaft an, die wohl den himmlischen Namen in ihrem Banner trug, aber keine Gastgeschenke mit sich führte und in den hellblauen Trauergewändern gekleidet ging.‹ Wer nach einem solchen Satz nicht weiterliest, ist niemals in seinen jugendlichen Lektürenächten auf den Spuren der großen Entdecker und Abenteurer mitgezogen.« FAZ

Lizenz: Weidle Verlag

Der Autor

Jan Jacob Slauerhoff (1898–1936) war »einer der großen Reisenden der niederländischen Literatur«, wie Cees Nooteboom schreibt. »Het verboden rijk« erschien 1932 in den Niederlanden und ist dort ein Klassiker. Slauerhoff arbeitete u. a. als Schiffsarzt der Java-China-Japan-Linie und verfaßte Erzählungen, Gedichte und Romane. Albert Vigoleis Thelen (1903–1989), der Autor von »Die Insel des zweiten Gesichts«, übersetzte »Das verbotene Reich« in den 1930er Jahren ins Deutsche. 1986 erst erschien diese Übersetzung bei Klett-Cotta; war danach lange vergriffen. Nun ist eine Neuauflage im Weidle Verlag und eine Digitalausgabe bei CulturBooks erschienen.

Der Übersetzer, Albert Vigoleis Thelen (1903-1989), war ein völlig unbekannter Autor, als 1953 sein Roman »Die Insel des zweiten Gesichts« erschien, ein umfangreicher Schelmenroman, der von der Kritik in die Weltliteratur eingereiht und ein Jahr später mit dem Fontane-Preis ausgezeichnet wurde.

 

Jan Jacob Slauerhoff: Das verbotene Reich. Roman. Aus dem Niederländischen von Albert Vigoleis Thelen. CulturBooks Longplayer, April 2016. Digitale Lizenz. Circa 191 Seiten. 13,99 Euro. ISBN 978-3-95988-046-6

„Regionen des Wahnsinns und des Traums“ – Jan Jacob Slauerhoff: Das verbotene Reich.

Lisa Nerz – komplett digital.

Es ist vollbracht! Die gesamte Lisa Nerz-Reihe von Christine Lehmann ist ab sofort digital verfügbar. Gerade erschien der neueste Roman Allesfresser, von dem Presse und Leser*innen begeistert sind. Und wir haben auf einen Schlag sechs der älteren Romane in eBooks verzaubert und in die Shops gestellt.

Wir von CulturBooks haben zehn digitale Lizenzen für die Lisa Nerz-Romane, zwei sind über den Ariadne Verlag verfügbar, wo auch die Printausgaben erscheinen. Wir freuen uns sehr darüber, Christine Lehmann im Programm zu haben!

Hier alle Titel im Überblick:

Lehmann_allesfresser_Cover_240Allesfresser. Der zwölfte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, April 2015. Digitale Lizenz.
256 Seiten. 8,99 Euro.
Zum Buch.

cover_240x384_longplayer_lehmannDie Affen von Cannstatt. Der elfte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Oktober 2013. Digitale Lizenz.
285 Seiten, 8,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_TeufelMit Teufelsg’walt. Der achte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 288 Seiten. 7,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_NachtkraterNachtkrater. Der siebte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 480 Seiten. 8,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_dackelAllmachtsdackel. Der sechste Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 316 Seiten. 7,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_HoehlenangstHöhlenangst. Der fünfte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 320 Seiten. 6,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_SchuleHarte Schule. Der vierte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 255 Seiten. 6,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_Pferdekuss240Pferdekuss. Der dritte Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Mai 2016. Digitale Lizenz.
Circa 250 Seiten. 6,99 Euro.
Zum Buch.

Lehmann_Schlachthof_Cover240Gaisburger Schlachthof. Der zweite Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, März 2015. Digitale Lizenz.
253 Seiten. 6,99 Euro.
Zum Buch.

lehmann240Vergeltung am Degerloch. Der erste Fall für Lisa Nerz. Kriminalroman.
CulturBooks Longplayer, Februar 2014. Digitale Lizenz.
221 Seiten. 6,99 Euro.
Zum Buch

Lisa Nerz – komplett digital.