Unser zweites Unplugged! „Cops in the City. Ed McBain und das 87. Polizeirevier“

Ohne Ed McBain sähe die Kriminalliteratur anders aus

Über das Buch
Ed McBain wurde 1926 als Salvatore Albert Lombino in New York geboren, 1952 nahm er offiziell den Namen Evan Hunter an. Mit seinem Debütroman »Die Saat der Gewalt« und der Verfilmung wurde er international bekannt, Alfred Hitchcock engagierte ihn als Drehbuchautor für »Die Vögel«. Als Ed McBain veröffentlichte er ab 1956 fünf Jahrzehnte lang insgesamt 55 Romane über das 87. US-Polizeirevier in einem scheinbar fiktiven, dennoch sehr realen New York. Ein groß angelegtes, vielschichtiges amerikanisches Sittenbild, das an die Projekte von Honoré de Balzac und Émile Zola erinnert.

Goehre_Mayer_Cops_unplugged

Ein großes Lesevergnügen und ein rasanter Trip durch fünf Jahrzehnte auf den Spuren der Detectives vom 87. Revier. Die Ermittler und ihre Fälle werden vorgestellt, die Veränderung einer Stadt und ihrer Kriminalität aufgezeigt. Ed McBains Arbeiten für Film und Fernsehen, seine nie klischeehaft werdende Routine und sein unermüdliches Schaffen werden beleuchtet. Polizistenmorde, Bandenkriege und Heckenschützen sind Thema, wie auch die klassischen sieben Todsünden: Eitelkeit, Habgier, Wollust, Rachsucht, Maßlosigkeit, Eifersucht und Ignoranz.

Ohne Ed McBain sähe die Kriminalliteratur anders aus.

»Frank Göhres & Alf Mayers kaleidoskopische, pointilistische, assoziative, nicht strikt diskursive Methodik schlägt immer wieder helle Erkenntnisfunken aus ihrem Gegenstand. Ein unterhaltsamer, ernstzunehmender publizistischer Beitrag zum Polizeiroman, der in seinem Perspektiven- und Nuancenreichtum in den nächsten Jahren und Jahrzehnten eine gewichtige Stimme in vielen Debatten zum Thema haben wird.« Thomas Wörtche

»Gute Unterhaltung«. FAZ

Warum es uns gefällt
Frank Göhre und Alf Mayer lassen Werk und Leben des Ausnahmeautors und unumstrittenen Großmeisters des Polizeiromans lebendig werden, erzählend und dokumentierend, unangestrengt, spannend und unterhaltsam-elegant.

Bei CulturBooks in der digitalen Neuauflage:
Ed McBain: Cops leben gefährlich
Ed McBain: Die lästige Witwe
Ed McBain: Lange nicht gesehen (Dezember 2015)
Ed McBain: Lange dunkle Nacht
Ed McBain: Der letzte Tanz (Dezember 2015)

Über die Autoren
Frank Göhre, 1943 geboren in Tschechien, aufgewachsen in Bochum, Buch- und Kunsthändler, Werbetexter, Mitarbeiter in einem Verlagskollektiv. Lebt in Hamburg. Seit 1981 freier Schriftsteller und Drehbuchautor. Veröffentlichungen bei CulturBooks »Hot Stuff«, »Du fährst nach Hamburg, ich schwör´s dir«, »Die Härte, der Reichtum und die Weite«.

Alf Mayer, Jahrgang 1952, freier Journalist, Soden/a.Ts. Buntscheckiger Lebenslauf, halb frei, halb angestellt, letztlich lieber vogelfrei: Textchef bei Manufactum, Direktor der Filmbewertungsstelle (FBW), Chef vom Dienst bei IG Metall und dem Werber-Blatt »horizont«, Filmredakteur der legendären Medienzeitschrift »medium«. Seit 1984 Krimi-Kolumne »Blutige Ernte” im Frankfurter »strandgut Bad «, Mitarbeiter bei CULTurMAG/CrimeMag

Zur Leseprobe.

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s